Nachrichten  

Real Stürmer Christiano Ronaldo soll durch eine Leihmutter Vater von Zwillingen werden

Nach Angaben der britischen Boulevardzeitung „The Sun“, wird der 32-jährige Real Stürmer demnächst wieder Vater. Diesmal werden es Zwillinge. Der weltberühmte Fußballer wurde bereits 2011 zum ersten Mal Vater, damals hat eine unbekannte Leihmutter aus San Diego ihm seinen Sohn Cristiano Jr. zur Welt gebracht und dafür um die 10 Millionen Dollar erhalten.

Wie bereits vor 6 Jahren werden die Zwillinge von einer Leihmutter, die an der Westküste der USA lebt, ausgetragen. Das Geschlecht ist auch bekannt – es sollen zwei Jungs werden.

Christiano Ronaldo ist in keiner Ehe und erzieht sein erstes Kind alleine mit der Unterstützung von seiner Mutter Dolores. Wie der Informant aus dem Nähkästchen mitteilte, soll der Fußballer gesagt haben, dass es an der Zeit sei, dass sein Sohn Brüder bekommen würde, mit denen er zusammen aufwachsen würde.

In den USA können alleinstehende Männer auf eine völlig legale Weise mit dem Leihmutter Programm zu Vätern werden und als einziges Elternteil in die Geburtsurkunde eingetragen werden. Die meisten solcher Programme werden in Kalifornien umgesetzt.

Russland ist das zweite Land nach den USA, wo Junggesellen, die den Wunsch haben Eltern zu werden, ihr natürliches Fortpflanzungsrecht umsetzen können.

Um eine Geburtsurkunde mit einem leeren „Mutter” Feld zu erhalten, brauchen alleinstehende Männer, wie auch in den USA, einen Gerichtsbeschluss. Obwohl das Prozessverfahren sich vom Amerikanischen in einer längeren Zeitperiode unterscheidet und der Gerichtsbeschluss nicht vor der Geburt des Kindes erfolgt wie es in den USA der Fall ist, sondern nach, wird „das Heer“ der alleinstehenden Männer in Russland, die mit dem Leihmutter Programm zu Vätern wurden, jährlich größer.

Informationsdienst der Website surrogacy.ru

Informationsquelle Stern





Nachrichten