Nachrichten  

 

Es ist unmöglich Dienstleistungen von einer Leihmutter in Frankreich zu benutzen. Daher sind die kinderlosen Franzosen gezwungen, Ihren Kinderwunsch im Ausland zu erfüllen - in den USA, Russland oder Indien, wo die Leihmutterschaft legal ist. Aber bis vor kurzem sind die Kinder, die im Auftrag von Französischen Bürgern von ausländischen Leihmüttern geboren wurden, im rechtlichen Vakuum aufgehoben worden.

Frankreich lehnte es kategorisch ab, ausländische Geburtsurkunden der Leihmutter-Kinder zu anerkennen, im Falle wenn die Behörden die Geburt des Kindes von einer Leihmutter beweisen konnten. Biologische Eltern waren betroffen, ihre neugeborenen Kinder waren betroffen. Diese unerträgliche Situation kann möglicherweise bald geändert werden.

Am 24. September 2012 hat die französische Informations-Webseite chretiente.info berichtet, dass der Senator von der Sozialistischen Partei Jacques Mezar einen Gesetzentwurf einführen möchte, der schließlich Leihmutter-Kinder in Frankreich legalisieren wird und der den biologischen Eltern Mühe ersparen wird, wahre Herkunft ihrer Kinder verbergen zu haben. In seiner Rede an die französische Senatoren vom 31. Juli 2012 bestand Jacques Mezar auf der Notwendigkeit der Anerkennung von ausländischen Geburtsurkunden der Leihmutter-Kinder in Frankreich.

Quelle


Nachrichten