Nachrichten  

Leihmütter stehen Schlange, um ein Baby für Pugacheva und Galkin auszutragen

Die Tage einmal haben Freunde von Alla Pugacheva, der russischen Primadonna, geklatscht, dass die Sängerin ihre Tochter, Christina Orbakayte, gefragt hatte, ob sie die Kleider ihrer Tochter Claudia, die jetzt ganz schnell heranwächst, nicht auswerfen oder hergeben könne. "Ich denke, wir könnten davon auch Gebrauch machen!", sagte die Primadonna mit einem rätselhaften Lächeln.

Alla Pugacheva, neulich mit einem jungen russischen Künstler Maksim Galkin verheiratet, kann höchstwahrscheinlich Dienste einer Leihmutter ausnutzen. Viele Frauen bieten ihre Leistungen ans prominente Paar an. Zum Beispiel, eine 23-jährige Marina freut sich schon auf die Geburt eines Kindes von Galkin und Pugacheva, das sie gegen eine Vergütung von 1 Mio. Rubel auf die Welt bringen kann. Man sagt, dass Marina bereits unter ärztlicher Untersuchung ist, um mit ihrem Job schnellstmöglichst zu starten.

Pugacheva scheint nach einer direkten Frage über ihre Leihmutter-Pläne wirklich schockiert zu sein: "Glauben Sie, dass wir über solche Dinge diskutieren sollten? Sie können es so, aber ich kann es so nicht. Es ist unanständig. Nun, junge Leute wie Sie scheinen, darum gar nicht zu kümmern, aber ich kann es nicht. Ich werde nichts zum Thema sagen. Machen Sie sich darüber lustig oder?.."


Nachrichten